Wanderung rund um den Altwarmbüchener See

An einem Sonntagvormittag im Januar führte die erste Wanderung des neuen Jahres traditionell wieder zum Altwarmbüchener See. Bei Sonnenschein und winterlichen Temperaturen nahmen einige unermüdliche Wanderfreundinnen und Wanderfreunde der NaturFreunde Misburg an dieser Wanderung teil. Nach einem kurzen Anmarsch durch den Misburger Wald und Überquerung der Autobahn erreichte man bald den Altwarmbüchener See. Hier beginnt der 4 km lange Rundweg, auf dem man die Natur und die Ruhe genießen kann. Der See entstand durch den Bau der Moorautobahn zwischen den Jahren 1978 bis 1981 und wird augenzwinkernd die „Riviera von Hannover“ genannt. In der Mitte des Sees befindet sich eine sichelförmige Insel, die Vogelinsel. Sie steht unter Naturschutz damit hier verschieden Vogelarten in aller Ruhe brüten können.

Ein logistischer Stopp durfte natürlich auch nicht fehlen. Warme Getränke und ein kleiner Imbiss trugen dazu bei den Rest der Wanderung anzugehen.

 

Nach knapp 3 Stunden und insgesamt 9 km kam die Gruppe wieder im Naturfreundehaus an. Dort genoss man dann noch einen zünftigen Eintopf und ließ die Wanderung ausklingen.

Bericht und Foto: Franz Eberstein