Eröffnung der Campingsaison in Worpswede

Anfang Mai dieses Jahres trafen sich die Campingfreunde der NaturFreunde Misburg zum traditionellen Ancampen. Dagmar und Franz Eberstein hatten diesmal auf den Campingplatz „Hammehafen“ in Worpswede bei Bremen eingeladen und ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet. 7 Campingeinheiten (Wohnwagengespanne und Reisemobile) trafen rechtzeitig ein. Das Wetter hatte es besonders gut gemeint, so dass alle geplanten Aktivitäten daher im Freien stattfinden konnten. Da einige bereits am Donnerstag angereist waren wurden die beiden ersten Tage zum Kennenlernen des Platzes und der Umgebung genutzt. Der Campingplatz Hammehafen liegt direkt an dem Fluss Hamme und mit den Stellplätzen am idyllischen Hafen bietet das Gelände alles für einen erholsamen und entspannten Campingurlaub. Die wunderschöne Landschaft vom Teufelsmoor bietet für jeden Gast einen besonderen Reiz.

Nachdem am Freitag alle Teilnehmer eingetroffen waren wurde am Abend traditionell gegrillt.

Ancampen 2022 1

Am Sonnabend fand der kulturelle Teil dieses Wochenendes statt. Am Vormittag startete eine Führung durch den Ort Worpswede unter dem Motto „Worpswede erleben“. Wir kamen zu den schönsten Ecken Worpswedes und haben unterwegs viel Wissenswertes über den Künstlerort und die ihn umgebende Moorlandschaft erfahren. Unser Gästeführer, Hartmut Balke, verstand es die Teilnehmer informativ und humorvoll zu unterhalten. Er berichtete von der Besiedlungsgeschichte des Teufelsmoores, die mit schwerer Arbeit und großen Entbehrungen einherging. Welche Faszination übte das kleine Bauerndorf inmitten dieser Region später auf die Künstler aus? Was veranlasste Künstlerinnen wie Paula Modersohn-Becker und andere, sich hier niederzulassen? Barkenhoff, Kaffee Verrückt oder Käseglocke: Wie wurde der Ort durch die unterschiedlichsten Künstlerbauten geprägt? Diese Fragen wurden uns im Verlauf der Führung alle beantwortet.

Ancampen 2022 2

Den Abschluss bildete dann ein Besuch der Worpsweder Kunsthalle. In diesem Jahr kann man in einer Sonderausstellung den vielseitigen Künstler Heinrich Vogeler mit all seinen Facetten kennenlernen. Zahlreiche Werke aus verschiedenen Schaffensphasen werden hier vorgestellt.

Nach Rückkehr zum Campingplatz und einer verdienten Ruhepause traf man sich zur Torfschifffahrt am Hafen.

Ancampen 2022 3

In den folgenden 1 ½ Stunden haben wir viel von dem Torfabbau gehört und eindrucksvolle Landschaften an der Hamme gesehen.

Ancampen 2022 4

Links und rechts des Flusses stehen Gehölzgruppen und teilweise richtige kleine Auwälder. Dagegen schweift an anderen Stellen der Blick weit über das flache Land der norddeutschen Tiefebene. Wir befinden uns mitten im Teufelsmoor auf der Hamme. Die Hamme ist einer der Quellflüsse der Lesum. Über die Hamme wird ein Großteil des Teufelsmoores entwässert. Die Lesum schließlich mündet in die Weser.

Am Abend fand unser Abschluss mit einem gemeinsamen Essen im Bistro des Campingplatzes statt.

Am Sonntagvormittag reisten nach und nach alle ab, mit dem einstimmigen Urteil, dass es wieder ein abwechslungsreiches und interessantes Wochenende war. Gleichzeitig wurde festgelegt, dass das Abcampen vom 30.09. bis 03.10.2022 in Bad Karlshafen stattfinden soll.

Bericht und Fotos: Franz Eberstein

Jahreshauptversammlung der NaturFreunde Misburg

Ende März dieses Jahres fand die Jahreshauptversammlung der NaturFreunde Misburg im Bürgerhaus Misburg statt. Nachdem die Vorsitzende Kerstin Eberstein 50 Mitglieder begrüßt hatte wurde den verstorbenen Mitgliedern Hanni Förster und Joachim Alf sowie den Opfern des Ukrainekrieges gedacht.

Danach wurde Naturfreundin Dagmar Eberstein für ihre 60jährige Mitgliedschaft besonders geehrt. Weitere Naturfreundinnen und Naturfreunde erhielten ebenso Ehrungen für ihre langjährige Mitgliedschaft, für 50 Jahre Dörte Beck, Hanna Flemming und Ilse Jungnickel, für 40 Jahre Ruth Flügge, Heide-Brigitte und Siegfried Wendlandt sowie Ingrid und Georg Schröder, für 25 Jahre Gudrun Hunold. Sie alle erhielten Urkunden, die entsprechende Ehrennadel sowie einen Blumenstrauß ausgehändigt. Edeltraud und Karl-Heinz Walter konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht für ihre 25jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

JHV 2022

 Hintere Reihe von links: Dagmar Eberstein, Heide-Brigitte Wendlandt, Siegfried Wendlandt, Dörte Beck, Ingrid Schröder, Georg Schröder, Gudrun Hunold, Ruth Flügge; vordere Reihe: Ilse Jungnickel und Hanna Flemming

 

Anschließend folgten die Berichte der Vorsitzenden, des Geschäftsführers Franz Eberstein sowie der Referate und Fachgruppen. Kerstin Eberstein hob insbesondere den Einsatz der ehrenamtlichen Kräfte hervor die trotz der Pandemie einige Veranstaltungen erfolgreich durchführen konnten. Weiterhin gab sie bekannt, dass es ab 01.04.2022 einen neuen Pächter für das Naturfreundhaus gibt. Offizielle Eröffnung wird voraussichtlich zu Ostern stattfinden. Annika Meyer, die den Mitgliedern bekannt ist, wird als festangestellte Kraft bleiben.

Es gibt dann neue Öffnungszeiten. Die Bewirtschaftung bleibt mit Essen täglich bis 20.00 Uhr geöffnet und läuft dann langsam je nach Bedarf aus. In den Sommermonaten ist montags Ruhetag. Im Winter von November bis Februar sind der Montag und der Dienstag Ruhetage. Ausnahmen bei Veranstaltungen. Der Übernachtungsbetrieb bleibt durchgehend geöffnet. Der zukünftige Pächter bringt zur Zeit mit viel Energie das Haus auf Schwung.

Die Referats- und Fachgruppenleiter wiesen noch auf bereits feststehende in diesem Jahr stattfindende Veranstaltungen hin. Erwähnt wurden unter anderem die Fahrradtour am 02.04 durch Hannovers Stadtwald, die Maifeier am 01.05. und die Tagesfahrt zum Spargelessen am 29.05. sowie das Ancampen der Campinggruppe im Mai in Worpswede. Der Filmvortrag über die Wolgafahrt muss aus aktuellen Gründen ausfallen und wird verlegt.

Mit dem Hinweis auf das diesjährige Osterfeuer, das nach 2jähriger Pause wieder stattfinden darf und wo wieder viele Helferinnen und Helfer benötigt werden, wurde die Versammlung beendet. Mit dem bewährten Vorstand und vielen engagierten Mitgliedern werden die geplanten Aktivitäten erfolgreich verlaufen.

Bericht und Foto: Franz Eberstein

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.